Grand Palais

Grand Palais ist ein Ort für zeitgenössische Kunst, die sich kritisch mit aktuellen Fragen um Öffentlichkeit, Urbanität, Lebensräumen und Nutzung auseinandersetzt. Grand Palais ist Plattform und Experimentierfeld. Die Formate variieren und können aus Ausstellungen, Screenings, Sound, Diskussionsveranstaltungen, Performances oder etwas anderem bestehen. Dialog und Austausch werden durch ein inklusives Programm gefördert. Grand Palais ist selbstorganisiert und nicht-kommerziell.

Grand Palais is a place for contemporary art that critically examines current matters concerning the public sphere, urban spaces, habitats and use. Grand Palais is a platform and a field of experimentation. The formats vary and can consist of exhibitions, screenings, sound, discussions, performances or something else. Dialogue and exchange are promoted through an inclusive programming. Grand Palais is self-organized and non-commercial.

Offen / Open
FRI 17–21 h
SAT 13–16 h

Auf Anfrage / On appointment

Organisation: Mathias Kobel, Deborah Müller, Etienne Wismer – Grafik: Reto Moser – Programming: Patrick Savolainen – Photography: Sabrina Gruhne

Vielen Dank / thank you very much: