Nina Rieben (CH)

Der Morgen, das Versagen der Nacht

Nina Rieben spricht von einer „Romantik der Unsicherheit“, wenn sie ihr Werk beschreibt, in dem Texte und die Sprache eine wichtige Rolle spielen. Oft geht es um ambivalente, instabile Zustände, die Behauptung und Zweifel vereinen. Die Ausstellung «Der Morgen, das Versagen der Nacht» bewegt sich an den zerfransenden Übergängen zwischen Nacht und Tag, Sinnlichkeit und Nüchternheit.


Nina Rieben *1992 CH, lebt und arbeitet in Bern.
Bild: Nina Rieben, I’m sorry, you missed the show (on/off), 2018.

 

assets/Uploads/_resampled/croppedimage355265-nryoumissedtheshow2.jpg