Anna Huber (CH)

salle des horizons

Live-Performance und Installation verbinden Innenraum und Aussenraum, Alltag und Fantasie, Miniatur und Panorama. In der Enge des ehemaligen Wartehäuschens öffnen sich Perspektiven in imaginäre Landschaften und in die Weite des Horizonts. Als faszinierendes Paradox in stetiger Transformation repräsentiert er Öffnung und Grenze, Ferne und Nähe, Verbundenheit und Trennung, Auftauchen und Verschwinden, Orientierung und unerreichbare Chimäre. ‘salle des horizons’ ist ein Ort des Dazwischen, unterwegs zwischen aufbrechen und ankommen, dem Wunsch sich häuslich einzurichten und der Sehnsucht nach Weite. Ein Ort der Nostalgie zwischen Heimweh und Fernweh. Zu seinem 10-jährigen Jubiläum wird das Grand Palais zum ersten Mal mit Tanz bespielt.

Produktion: annahuber.compagnie.
Raum, Choreografie, Tanz: Anna Huber
Musik: Martin Schütz
Video: Anna Huber, Michelle Ettlin
Kostüm: Zuzana Ponicanova
Video, Schnitt: Michelle Ettlin
Mit freundlicher Unterstützung von Kultur Stadt Bern, SWISSLOS/Kultur Kanton Bern, Burgergemeinde Bern, Stiftung Corymbo
Mit Dank an: on.off Studio, Fondation Camargo (F)

 

 

assets/Uploads/_resampled/croppedimage355265-AHPict.jpg